Mediation Kosten - was Sie für einen Mediator zahlen.

Das ist meist die erste Frage, mit der Interessenten auf mich zukommen. Und auch, wenn die Frage relativ einfach erscheint, ist sie nicht schnell zu beantworten.

Einfluss nehmende Faktoren sind unter anderem die Anzahl der am Konflikt Beteiligten.

Es macht einen Unterschied, ob es sich um eine Uneinigkeit zweier Gesellschafter über die zukünftige Ausrichtung ihres Unternehmens handelt, wo vielleicht schon relativ viel Klarheit und Austausch im Vorfeld erfolgt ist, oder aber um eine vorweggenommene Erbschaftsregelung bei fünf Geschwistern, die eine jahrelange Familiengeschichte hat.

Es ist ein Grundsatz in der Mediation, dass alle Beteiligten die sie bewegenden Themen vollumfänglich einbringen können, das erfordert manchmal etwas mehr Zeit. Doch genau das ist einer der Erfolgsfaktoren der Mediation.

Welche Kompetenz für welchen Stundensatz

Wichtig ist auch, zu sehen welche Kompetenz und welchen Stundensatz bringen professionelle Mediatoren zum Ansatz? Eine selbständige Tätigkeit, die bei zertifizierten Mediatoren eine regelmäßige, gesetzlich vorgeschriebene Fortbildung vorsieht, die einen Arbeitsplatz einschließt, eine Mitgliedschaft in Berufsverbänden vorsieht, die alle Arbeitsmaterialien vorhält und Mobilität zugrunde legt, kann es nicht für € 75,- pro Stunde geben!

Ein anderer Erfolgsfaktor ist die Transparenz, bitte lesen Sie hierzu auch meinen Blogbeitrag ‚Visualisierung‘. Anders als in ihren früheren Gesprächen, werden in der Mediation alle ihre wichtigen Punkte festgehalten und weiterentwickelt. Meist bis zu einer schriftlichen Abschlussvereinbarung, die als Referenz, Leitfaden oder Strategiepapier dient.

Anforderungen an die Location

Das stellt einige Anforderungen an die Location. Da meine Kunden aus ganz Deutschland und Österreich kommen, versuche ich immer, einen Tagungsraum vor Ort zu finden, der einen guten Spirit fördert und lösungsorientiertes Arbeiten unterstützt.

Manchmal bieten größere Unternehmen hier eigene Räumlichkeiten an oder es gibt erstaunliche Preisdifferenzen bei Tagungshotels, letztendlich wirkt sich auch das auf die Kosten aus.

Happy woman

Wenn Interessenten sich an mich wenden, dann ist das in den seltensten Fällen in einer Situation, die noch zahlreiche Alternativen bietet und in der die Nerven nicht schon ziemlich strapaziert sind.

Bevor Sie mich fragen, was eine Mediation kostet, stellen Sie sich diese drei Fragen:

Was kostet Sie die derzeitige Situation tatsächlich?

Erstkontakte berichten nicht selten von jahrelangen Streitereien in Teams mit hohem Krankenstand, mit schlechter Motivation, hoher Fluktuation bei gleichzeitigem Fachkräftemangel, unterdurchschnittlicher Performance und nicht zufriedenstellender Projektabwicklung mit mittelmäßiger Kundenzufriedenheit.

Persönlich Betroffene klagen über Magen- und Schlafprobleme, Burn-Out, Verlust an Lebensqualität, mangelnde Karrierechancen. Dauerhafter Stress ruiniert die Gesundheit. Auf allen Ebenen der Hierarchie.


Vorgesetzte sind im Zugzwang, weil Sie viel Zeit und Nerven investieren müssen, um das Team arbeitsfähig zu halten bei gleichzeitiger Überforderung, was die möglichen Lösungsoptionen im Konfliktfall sind. Wichtige Erkenntnisse hierzu lieferte die KPMG Studie zu Reibungsverlusten in Industrieunternehmen.

Wieviel Geld bin ich bereit zu investieren?

Konsequenzen sind hoher Krankenstand, egal ob wiederkehrende Krankmeldungen oder längerfristige Kuraufenthalte. Oder Sie verlieren gute, verdiente Mitarbeiter, tragende Säulen des Unternehmens. Auch gerichtliche Verfahren können zu den Folgen gehören.

Was kostet es, diese Mitarbeiter über einen längeren Zeitraum oder ganz zu ersetzen? Wer ist alles beteiligt? Recruiting-Prozess, Einarbeitung durch das Team, geringere Performance in den ersten Monaten? Nicht zu vergessen, dass Sie diese neue Kraft vielleicht schon in der Probezeit wieder verlieren, denn niemand arbeitet gerne in einem zerstrittenen Team.

angry woman

Dann geht die Kostenspirale gleich wieder von vorne los!

Sie haben kein Budget? Dann schaffen Sie sich eines! Sind Sie bereit 10 – 20% der Kosten zu investieren? Sind Sie bereit, ein Monatsgehalt Ihres Mitarbeiters zu investieren?

Und mit dieser Frage komme ich auch gleich zur nächsten Frage…

Was kann ich mir dafür kaufen?

Angenommen es handelt sich beim Konflikt um eine Unternehmensnachfolge im Familienunternehmen. Angenommen, Sie würden Ihr Monatsgehalt in eine Mediation investieren.

Allein der Gedanke, Sie könnten strittige Situationen besser handhaben, frühzeitig entschärfen, Sie wüssten um unterschiedliche Motivationen und könnten diese besser einbinden. Sie könnten die Gesprächskultur verändern, Aufgabenbereiche neu strukturieren und alte Familienbelastungen endlich verabschieden, solange dies noch geht.

Die gesamte Situation der Familie wäre nicht über Jahre mit betrieblichen Vorgängen überfrachtet. Die Entscheidung liegt bei Ihnen!

Sprechen Sie mit mir. Bei einem Erstgespräch kommen keinerlei Kosten auf Sie zu.
Rufen Sie mich einfach an oder füllen Sie jetzt mein Kontaktformular aus!

Mein Werkzeugkasten: Streiten in 5 schritten!

Auf drei Seiten erfahren Sie, was es mit einer Mediation auf sich hat. Von den Grundvoraussetzungen bis zum konkreten Ablauf.

Zum Download!