Mediation löst Konflikte.

Interessen sind nicht immer gleich, manchmal sogar grundverschieden. Zoff ist oft unvermeidbar. Das muss aber nicht zwingend schädlich sein. Ein frühzeitiger Meinungsaustausch wirkt einer Eskalation entgegen. Ein Streit kann durch Mediation innerhalb kurzer Zeit beendet werden, belastete Beziehungen wieder zu wertvollen Bündnissen werden.

Konflikt

Konflikt

Wenn sich beim Austausch von Standpunkten die Gespräche verhaken und Provokation und Frustration hinzu kommen, macht sich Hilflosigkeit breit. Kränkungen überlagern den Sachverhalt und das Problem gerät in den Hintergrund.

Mediation

Mediation

Werden Probleme, Meinungen und Ungerechtigkeiten angesprochen, stauen sich Emotionen nicht auf. Die Eskalation wird vermieden. Konkurrenzdenken und -handeln behindern ein Weiterkommen oft. Die Bereitschaft zur Lösungsfindung ist dabei eine Grundvoraussetzung.

Einigung

Einigung

Diskussionen helfen dabei, unterschiedliche Sichtweisen zu verdeutlichen. Im Anschluss können Lösungen gefunden werden, die für alle Beteiligten zufriedenstellend sind. Das wird erreicht, indem die Betroffenen aktiv an der Findung der Lösungen beteiligt sind.

Nachfolge in Familienunternehmen

Die Vermischung von geschäftlichen, familiären und persönlichen Interessen birgt selbst bei harmonischer Ausgangslage jede Menge Herausforderungen. Nicht kommunizierte Erwartungshaltungen, Vorwürfe und verweigerte Anerkennung für Lebensleistungen erschweren die Zusammenarbeit.

Erbengemeinschaft

Bei einem Todesfall gerät man automatisch in eine Art Ausnahmezustand. Verlust, Emotionen, Erinnerungen und Trauer erschweren es, Aufgaben zu meistern. Sind mehrere Personen mit dem Nachlass betraut oder ist der letzte Wille nicht detailliert geregelt, schaukeln sich Situationen schnell hoch.

Streit unter Co-Gründern

Ursprünglich gemeinsame Ziele in der Entwicklung des Unternehmens können sich durch unterschiedliche Lebensphilosophien und -entwürfe verändern. Ehemals gewinnbringende Synergie verkehren sich ins Gegenteil. Auch ein guter Gesellschaftsvertrag hilft da nicht weiter.

beate spindler

Zertifizierte Wirtschaftsmediatorin

Die Wirtschaftsmediation ist kein juristisches Verfahren; Sie geben die Hoheit über das Verfahren nicht ab. So sind Ihre Perspektiven und Einwände immer willkommen. Sie können für Sie wichtige Punkte einbringen, auf Gesagtes reagieren und individuelle Lösungen schaffen. Bei Fragen zu meiner genauen Herangehensweise rufen Sie mich gerne an. Ich freue mich darauf, mit Ihnen zusammenzuarbeiten.

✓ Mitglied in der Centrale für Mediation

✓ Mitglied im Bundesverband Mediation e.V.

Kontakt: 01797802002 | zoff@streitwerkstatt.de | Vimystraße 1C | 85354 Freising